Was ist eigentlich eine „Wochenstube“?

 

 

 

 

 

Als Wochenstube wird eine Gruppe von Weibchen bezeichnet, die im Frühjahr in einem Quartier eintrifft und dort die Jungen zur Welt bringt und aufzieht.

Die Männchen sind während des Sommers meist Einzelgänger, erst im Herbst treffen sie in Paarungsquartieren mit den Weibchen zusammen. Der Samen der Männchen wird nach der Paarung von den Weibchen den ganzen Winter über gespeichert, die Eier werden erst im Frühjahr nach dem Erwachen aus dem Winterschlaf befruchtet!